TV-Interview mit Frank Henning in Hamburg
Mädchen  Selbstverteidigung Kurs
STOPP Ich wehre mich Kinder Selbstverteidigung

Selbstverteidigung & Selbstbehauptung

Junge Selbstbehauptung Kurs

Achtung! Jetzt Termin sichern!

Kinderselbstbehauptung für Mädchen und Jungen Termine sichern! Unser Kursprogramm ist sehr gefragt. Daher sind wir meist lange im Voraus ausgebucht. Möchten auch Sie einen Kurs, sollten Sie uns umgehend kontaktieren, damit die Wartezeit nicht zu lang wird. Bis zu den Sommerferien 2017 ist leider fast alles vergeben.
 

Häufige Fragen

  1. Ist der Kurs auch etwas für mein Kind?
     
  2. Mein Kind wird erst in einem Monat 5. Darf es trotzdem teilnehmen?
     
  3. Warum bieten Sie keine Kurse für Kinder über 14 Jahren an?
     
  4. Kommen Sie auch zu uns in den Kindergarten, Sportverein oder die Schule?
     
  5. Wir sind interessierte Eltern. Können wir trotzdem einen Kurs vereinbaren?
     
  6. Unsere Kinder beteiligen sich an einem Gewaltpräventionsprojekt. Widerspricht das nicht dem Gedanken der Selbstverteidigung?
     
  7. Lernen Kinder, sich zu schlagen?
     
  8. Warum werden keine Kurse ausschließlich für Mädchen angeboten?
     
  9. Es gibt andere Angebote? Wie kann ich Sie vergleichen?
     
  10. Vereinssport kontra Kursteilnahme.
     
  11. Was kostet der Kurs?
     
  12. Wo gibts Kurse?
     
  13. Wie lange dauert ein Kurs?

     

1.) Ist der Kurs auch etwas für mein Kind?

Natürlich kann man diese Frage vorher nie mit einem klaren "Ja" oder "Nein" beantworten. Daher gibt es immer die Möglichkeit, es auszuprobieren und sich erst nach dem 1. Termin endgültig zu entscheiden, falls Unsicherheit besteht.
 



2.) Mein Kind wird erst in einem Monat 5. Darf es trotzdem teilnehmen?

Ja! Die Altersangabe "5 Jahre" ist ein Richtwert, kein Absolutum. Es gibt Kinder, die in Ihrer Entwicklung weiter sind als ältere und umgekehrt. Falls Ihr Kind noch nicht über die erforderlichen Voraussetzungen zur Kursteilnahme verfügt, bekommen Sie bis zum 2. Trainingstag ein entsprechendes Feedback und die Kursgebühr erstattet..
 



3.) Warum bieten Sie keine Kurse für Kinder über 14 Jahren an?

Jüngeren Kindern kann man innerhalb eines Kurses, neue Verhaltensweisen antrainieren. In diesem Kursprogramm geht es nicht um den Erwerb perfekter Kampfsporttechniken, sondern um das Ändern erworbener Verhaltensmuster. Mit zunehmendem Alter wird es schwieriger, dies zu erreichen. Ab einem bestimmten Alter ist es realistisch betrachtet kaum noch möglich in einem 2-monatigen Kurs mit ca. 10 Zeitstunden zu grundlegend neuen Verhaltensweisen zu gelangen. Natürlich ist die Zahl 14 kein Dogma. Es wird immer begründete Einzelfälle geben. Älteren Kindern empfehlen wir regelmässiges Training in einem Verein bzw. in einer Kampfsportschule. Daher bieten wir auch keine Kurse für Erwachsene an.
 



4.) Kommen Sie auch zu uns in den Kindergarten, Sportverein oder die Schule?

Ja! Sofern Sie einen geeigneten Raum zur Verfügung stellen (Bewegungsraum, Turnhalle, Raum im Gemeindehaus etc.), führen wir das Training auch gerne bei Ihnen vor Ort durch. Dazu müssen Sie kein Verein oder ähnliches sein. Viele interessierte Eltern fordern uns direkt an. Einen Raum fanden wir bisher immer.
 



5.) Wir sind interessierte Eltern. Können wir einen Kurs vereinbaren?

Ja! Rufen Sie uns einfach an. 05024 944586. Wir senden Ihnen unverbindlich das gewünschte Material (Flyer, Listen, Aushänge) zu und stimmen die Termine ab.
 



6.) Unsere Kinder beteiligen sich an einem Gewaltpräventionsprojekt. Widerspricht das nicht dem Gedanken der Selbstverteidigung?

Nein! Gewaltprävention ist gut und richtig. Sobald Ihr Kind angegriffen wird, hat die Gewaltprävention jedoch offensichtlich versagt. Dann benötigt das Kind Möglichkeiten, den Angreifer zu stoppen und Gefahren für die eigene Gesundheit abzuwenden.


7) Lernen Kinder, sich zu schlagen?

Nein! Wehren ja, prügeln nein. Lesen Sie hier die Begründung...
 



8.) Warum werden keine Kurse ausschließlich für Mädchen angeboten?

Wenn Mädchen Opfer von Gewalt werden, ist der Täter in der Regel männlich. Mädchen müssen also lernen, sich auch gegenüber Jungen durchzusetzen. Sie müssen erleben, dass Sie auch gegenüber einem männlichen Angreifer durchaus Möglichkeiten haben, erfolgreich Selbstverteidigungstechniken anzuwenden. Es ist jedoch bis heute ein weit verbreiteter Irrglaube, das Mädchen und Frauen häufiger Opfer von Gewalttaten werden, als Jungen und Männer. Das ist grundsätzlich falsch! Die Mehrheit aller Gewaltopfer in Deutschland ist männlich (Statistik des BKA).  (weiter lesen...)
 



9.) Es gibt andere Angebote? Wie kann ich Sie vergleichen?

Kurse werden durch unterschiedlichste Personen, Vereine, Behörden etc. angeboten. Ein Vergleich ist nur schwer möglich, da Inhalte, Methoden und Personal sehr unterschiedlich sind. Auch ist die Qualität der verschiedenen Angebote sehr unterschiedlich. Hören Sie auf Ihren gesunden Menschenverstand und Ihr Bauchgefühl. Lesen Sie unsere Kriterien für einen aus unserer Sicht positiven Rahmen. Lassen Sie sich nicht überreden oder durch Zusagen locken. Sie selbst wissen am besten, was Sie wirklich wollen. Im Zweifelsfall verzichten Sie lieber, bevor Sie etwas falsches nutzen. Besser kein Kurs, als ein schlechter Kurs.
 



10.) Vereinssport kontra Kursteilnahme

Regelmäßiges Training kann nur ein Verein oder eine Kampfsportschule bieten. In unserem Kursprogramm werden Inhalte vermittelt, die in der Regel nicht oder nur in geringem Umfang in Kampfsportschulen oder Vereinen vermittelt werden. Trainiert Ihr Kind bereits in einem Verein, ist der Kurs die ideale Ergänzung. Möchten Sie, dass ihr Kind ein umfassendes Repertoire an Selbstverteidigungstechniken sicher beherrscht, dann sollte es diese über Jahre langes Training in einem Verein oder einer Kampfsportschule erlernen. Die Teilnahme am Kurs ist jedoch auch ohne regelmäßiges Vereinstraining sehr sinnvoll und effektiv und kann auch dazu dienen, das Interesse an der Thematik zu wecken.
 



11.) Was kostet der Kurs?

Uns ist es gelungen, die Kosten günstig zu halten. Für alle Kurse, die ab 01.07.2017 eu organisiert werden gelten folgende Preise. Der gesamte Kurs nur 59,- € pro Kind. Geschwister zahlen nur 59,- € pro Kind. *


12.) Wo gibts Kurse?

Kurse werden aktuell schon in den Bundesländern Bremen, Niedersachsen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen angeboten/durchgeführt. Möchten Sie einen Kurs in Ihrem Wohnort, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Eine Terminübersicht über die aktuellen und zukünftigen Kurse, sowie einen Überblick über freie Termine finden Sie in unserem Terminplaner!


13.) Wie lange dauert ein Kurs?

Einen längerfristigen Erfolg erreichen Sie nicht, wenn die Kinder das erlernte nur über einen sehr kurzen Zeitraum (z.B. an einem Wochenende erlernen und üben. “STOPP! Ich wehre mich!” erstreckt sich über den Zeitraum von 7 Wochen. Einmal pro Woche lernen und üben die Kinder am gleichen Tag zur gleichen Zeit über je 1,25h Stunden. Qualität, die sich auszahlt.

 

 

*Alle angegebenen Preise sind Endpreise incl 19% MwSt.. Liefer-/Versandkosten berechnen wir generell nicht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Verwendung unserer Fotos, Texte und Grafiken ist weder ganz, noch in Auszügen gestattet! Möchten Sie etwas verwenden, erfragen Sie eine Genehmigung bei uns.